Die Biogaserfolgsformel
mehr Gas + mehr Strom = mehr Geld
Der Gorator® ist der Schlüssel
für mehr Leistung und optimalem Betrieb.

Funktionsweise des Gorators®

Eine schräg auf einer Welle angebrachte Zahnscheibe dreht sich mit 1.500 U/min in dem mit Zahnsegmenten ausgestatteten, zylindrischen Gehäuse des Gorators®. Das zur Aufbereitung in den Gorator® einfließende Substrat wird durch die entstehende Fliehkraft der drehenden Zahnscheibe in eine flüssige und eine feste Phase separiert.Gorator Zahnscheibe Die flüssige Phase der Substrate verbleibt im Innern des Gorators®. Die feste Phase lagert sich in den Nuten der Zahnsegmente ab. Da zwischen der Zahnscheibe und den Zahnsegmenten weniger als 1mm Luft ist, wird die feste Phase durch die rotierenden Zahnscheibe zerkleinert, zermust, zerfasert, zerquetscht und mit der Flüssigphase vermischt. Die entstehende dünnflüssige homogene Substratmischung fördert die Zahnscheibe direkt zum Fermenter.

Durch diese Desintegration, die vor allem bei stark ligninhaltigen Substraten empfehlenswert ist, erreicht man eine Verbesserung des Substrataufschlusses. Im Fermenter werden zur Vermeidung von Schwimmschichten, die einen störungsfreien Anlagenbetrieb beeinträchtigen würden, Rührwerke eingesetzt. Es gelang durch Einsatz des Gorators®, die Rührwerkszeit um 25% zu verkürzen, was eine entsprechend längere Lebensdauer zur Folge hat.